Schlagwort-Archive: castingshow

Musikforum mit Castingshows und Contests wie Deutschland sucht den Superstar – DSDS und Popstars

Im Musik-Kompakt hat es vor kurzer Zeit eine kleine Umstrukturierung gegeben. Dort wurden aus dem Forum Allgemeines zur Musik, alle Beiträge zu Castingshows und Contestshows in eigene Foren ausgegliedert, gemäß dem Motto alles rund um die Talentsuche und Contest-Wettbewerbe im Fernsehen.

Diese finden sich nun alle im Ober-Rubrik Castingshows + Contests wieder. Dort wurden sie wiederum in eigene Foren untergliedert und so findet man nun die zwei bekanntesten Musik-Castingshows Deutschland sucht den Superstar – DSDS und Popstars. Für alle weiteren Castingshows wie zum Beispiel „Das Supertalent“, „Starmania“ oder „Britain’s Got Talent“ gibt es dann noch das Forum Das Supertalent. Und für Themen rund um Contest-Shows wie den „Eurovision-Song-Contest“ oder den „Bundesvision-Song-Contest“ gibt es dann das Forum Contest-Shows.

American Idol – Taxidriver

Der Superheld bei American Idol ist ja schon eine Nummer für sich, aber dieser Typ hier hat entgültig einen an der Waffel. Da versucht er Paula Abdul in Taxidriver manier anzumachen. Nur das richtige Feeling will bei seiner Interpretation von Rod Steward seinem Song „Do you think I’m sexy“ nicht aufkommen.

Aber als das fehlschlägt, kommt er erst richtig cool in Fahrt.

Der hat eindeutig die letzten fünf Jahre ausschließlich damit verbracht, in jede freie Minute seines Lebens, ein und die selbe Szene mit Robert De Niro aus dem Film Taxidriver anzuschauen…

American Idol – Taxidriver

Link youtube
Weiterlesen

„Star“(?)mania – das ist hier die Frage!

Als Gastautorin – also Frau – bin ich natürlich 24 Stunden am Tag ununterbrochen nur am Lästern, wie es das weibliche Geschlecht nun einmal zwangsweise von Natur aus tun muss. (Aufgrund des vielen Lästerns komme ich daher auch nicht dazu, regelmäßig meinen Job als Autorin dieses Superblogs wahrzunehmen… 😉 .)

Deshalb mache ich mich selbstverständlich auch hin und wieder über das Nichtkönnen der Anderen lustig – ich selbst bin nämlich perfekt 😎 !

So auch über die allzu sehr beliebten Castingshows oder vielmehr über die dort auftretenden Bewerber auf eine Zukunft in Ruhm und Popularität.

Ob „Deutschland sucht den Superstar“, „Popstars“, „Das Supertalent“ und was es sonst noch alles auf dem Markt gibt – manchmal muss Frau sich doch tatsächlich die Frage stellen, ob bei den Bewerbungsanforderungen für eine solche Castingshow nicht irgendetwas schief gelaufen ist.

Aber egal! Scheiß auf den Superstar und ein Hoch auf die schrillsten Sirenen der Nation!

Die Castingshow „Starmania – Leider Nein!“ in unserem Nachbarland Österreich verfolgt anscheinend tatsächlich das Ziel – wie der Name es schon sagt – den schlechtesten Sänger der Republik zu krönen.

Wenn das Bon Jovi wüßte! „It’s my life…*träller*“ – Nee, never! Jon hätte dann wohl lieber gesungen: „It’s my song, ‚cause you cannot sing…*träller*“.

Aber mal ehrlich diese „Nieten“, welche anscheinend noch nie in Ihrem ganzen Leben auch nur einen einzigen Freund hatten (dieser hätte unsere „Gesangsexperten“ wohl davon überzeugt, nicht am Casting teilzunehmen), suchen trotzdem immer wieder Songs aus, die irgendwo zu ihnen, ihrem äußeren Erscheinungsbild und Leben passen.

„I’ve been looking for freedom…*träller*“ – Ja, kann ich verstehen! Wer so singt, lebt permanent im Krieg…

„I’m sitting here, I’ve got nothing to do…*träller*“ – Häh? Alter – erstmal stehst Du doch gar nicht und dass Du nichts zu tun hast, liegt wohl daran, dass Du nichts kannst…

„Es ist schlimmer, schlimmer, wenn man gar nicht weiß, was es mit Dir zu leben heißt…*träller*“ – Ähm – also in diesem Fall kein weiterer Kommentar. Reicht, wenn mit diesem Lied jeden Morgen das eigene Spiegelbild besungen wird. Sollte zumindest…

Aber die Nr. „559“ (seinen Namen weiß ich leider nicht) – die hat schon was! Von diesem sexy Typen möchte ich morgens auch mal aus dem Bett gesungen werden. Funktioniert garantiert besser als jeder Wecker…

Aber hey – ist doch alles gar nicht so gemeint! Das sind unsere morgigen Superstars – die haben sich nur das falsche Lied ausgesucht. Singen können die! Und wenn nicht – Dieter Bohlen ist mittlerweile auch reich 😀 !

Was würde ich darum geben, mal in so einer Jury sitzen zu dürfen. Ich hätte den Spaß meines Lebens – wow!

Starmania – Leider Nein!

Link youtube

Ach – wie lieben wir Frauen doch das Lästern 😉 !

3. Platz für The Big Easy im Caruso

Das sich über die letzen Wochen hinziehende Talentwettbewerb „Talente al dente“ im Caruso in Kassel, hat nun sein Ende gefunden und The Big Easy konnte dabei im Finale den dritten Platz erklimmen.

Man sagt zwar, nur der erste Platz zählt, aber nicht so wirklich für uns. Dazu waren wir zu erfreut, auch neben der starken Konkurrenz von Sängern, Sängerinnen und Musikern von großen Big Band Orchestern, Musikern vom kasseler Staatstheater und studierten Musikern, so weit gekommen zu sein.

Aber unser dann zur Konkurrenz doch eher flotteres Programm mit teilweise Rockig, Bluesig, wie auch spanischen Stücken, war wohl nicht die verkehrteste Wahl. Und so erzählte uns u.a. auch die Besitzerin des Caruso, dass wir ihr am Besten gefallen hatten.

Die fachkundige Juri hatte es auch nicht leicht, denn dazu waren die vertretenen Künstler teilweise zu unterschiedlich, als dass man sie so ohne weiteres hätte miteinander vergleichen können. Aber die Wahl ist so wie sie gefallen ist, doch ganz gut getroffen.

Und so freuen wir uns jetzt schon sehr auf einen demnächst stattfindenden, „tanzbaren“ Sommerabend im Caruso, mit The Big Easy als Band, wenn es denn mal endlich Sommer wird in Deutschland…

Kommentare:

GuitarPimp schrieb:
Glückwunsch!
Irgendwie erinnert mich das an die Bundesjugendspiele während der Schulzeit. ^^
26/05 16:48:30
The Big Easy schrieb:
Mit der Urkunde hat das schon etwas in der Richtung 😉

Aber viele der Teilnehmer waren richtig gute Profis und daher freut uns die Auszeichnung schon sehr.

Für uns ist es daher gut gewesen, weil viele bei uns immer noch denken, wir wären eine Rockband und könnten nur laut. Obwohl wir wir schon zig unpplugged Auftritte hatten und beteuern, dass wir genauso gut anderst können, nehmen uns dies viele Veranstalter erstmal nicht ab.

Hier konnten wir ernuet zeigen, dass wir u.a. mit Congas und Akustikgitarre unser Repertoire, dass auch viele Funk- und Soulstücke hat, in eine unplugged und auch pianobartaugliche Richtung vortragen können. Zudem kamen unsere lateinamerikanischen und spanischen Interpretationenen sehr gut an.

Bei einem Kolumbianer an der Perkussion der schon mit den Gibsy Kings gespielt hat und mit mir als Spanier am Gesang und der Gitarre, kann nicht wirklich was schief laufen 😉

Unsere Vielfältigkeit scheint sich nun aber doch herumgesprochen zu haben…

Caruso 3. Runde

Gestern war es wieder so weit und beim Talentwettbewerb im Caruso in Kassel, traten wir erneut als Duo auf. Diesmal war jedoch unser Bassist verhindert, dafür unser Schlagzeuger nicht, welcher an den Congas für die Perkussion sorgte.

Am kommenden Mittwoch geht es dann auch weiter in die Finalrunde, an der auch wir, The Big Easy, wieder dabei sind.

Ein großer Dank geht auch noch an den Kollegen Samiak, der mir seine Gitarre zur Verfügung stellte, weil meine Akustikgitarre nicht abgenommen werden konnte.

Caruso 2. Runde

Der Talentwettbewerb im Caruso in Kassel, geht nun in die 2. Runde.

Gestern haben so ca. 10-12 Bands und Einzelkünstler ihre Stücke im Caruso vorgetragen und obwohl ursprünglich nur 6 weiterkommen sollten, hat man sich aufgrund unterschiedlicher Gesichtspunkte in der Jury auf 8 Bands geeinigt, die am nächsten Mittwoch wieder antreten dürfen.

Und auch wenn wir als vorwiegen Rock- und Popband in der Pianobar Caruso eher eine Außenseiterrolle spielen, hat es meine Band, The Big Easy, auch geschafft und ist am nächsten Mittwoch wieder dabei.