Schlagwort-Archive: tv

Vuvuzela: Südafrikanische Fußball-Tradition vs. Deutsche Hörgewohnheiten

Wie mittlerweile auch der letzte Deutsche Fernsehzuschauer gemerkt haben sollte, handelt es sich bei der Vuvuzela nicht um eine neuartige Geschlechtskrankheit, sondern um ein Blasinstrument, welches in Südafrika die dortigen Fußballfans bei den Fußballspielen verwenden.

Obwohl sich die Vuvuzela im südafrikanischem Fußball als Fanutensil fest etabliert hat, möchte nun der Deutsche dieses Blasinstrument in den WM-Stadien verbieten lassen, da er sich davon in seinen bisherigen Hörgewohnheiten gestört fühlt. Also jener Deutsche, welcher seinen Ausländern immer vorpredigt, sie müssen sich als Gäste in ihrem Land den Sitten, Gepflogenheiten und Traditionen des Landes anpassen, möchte nun die Südafrikaner auffordern sich seinen Hörgewohnheiten anzupassen.

Tja, wenn ich sehe wie gut sich diese stammtischparolenpochenden Deutschen dann in Mallorca beim Ballermann & Co den spanischen Gepflogenheiten anpassen, dann ist klar wie gut sie sich diese Deutschen den eigenen Postulaten unterwerfen. Ebenso wie nach dem 4:0 Sieg gegen Australien (hallo Australien, nicht Brasilien oder so), da sah ich im Schnitt in wohl jedem dritte bis vierte dauergehupente Auto auch noch irgendeinen Deppen im Auto, welcher meinte mir mit seiner Vuvuzela direkt ins Ohr tröten zu müssen.

Ist das die deutsche Rücksicht, welche die Deutschen selbst fordern?

Als Spanier habe ich ja absolut nichts gegen Feiern, aber wer sich zu Hause am Fernseher über das Getröte im Stadion aufregt und dann Nachts selbst hupend durch die Stadt fährt, am besten noch mit der eigenen Vuvuzela, der hat in seiner Denkweise doch einen enorm an der Waffel. Eigentlich ist es nichts anderes als purer Egoismus. Wenn ich es nicht will und es mich stört, dann soll und darf es nicht sein, und wenn ich dann doch Bock hab‘, dann sind mir die Anderen und deren Bedürfnisse Scheiß egal.

Tolle, egoistische Denkweise!

Klar, Dauergetröte was man nicht kennt nervt immer. Wenn ich mir 90 Minuten lang den Musikantenstadl anhören muss, dann such ich auch bald die nächste Pumpgung und Gott weiß was ich dann anstelle. Umgekehrt geht es anderen mit Metallmusik oder Technobeats genauso. Man kann es halt nicht immer jedem recht machen. Die Südafrikaner haben nun einmal diese Tradition für sich und ihren Fußballgenuß entdeckt und den soll man ihnen auch nicht wegnehmen. Einen Monat lang sollte man beim Fußballschauen auch mal die Ohren zusammen kneifen können oder zu technischen Hilfsmitteln greifen.

Klar gibt es da auch die Spieler und Trainer welche sich beschweren, aber solange alle Spieler und Trainer unter den gleichen Bedingungen zu kämpfen haben, ist auch wieder die Chancengleichheit gegeben. Also was soll’s?

Die Reporter rüsten von ihren normalen Headsets auf die alten Lippenmikrofone um, nun muss sich nur noch der Zuschauer daran gewöhnen. Wie ich Eingangs schon erwähnte, die Vuvuzelas erfreuen sich auch hier in Deutschland einer immer größer werdenden Fan-Gemeinschaft und je weiter die Deutschen in dieser Weltmeisterschaft voran kommen um so mehr wird die Vuvuzela auch hier in Deutschland Verbreitung finden. Das nennt man dann wohl rückwärtsgewandte Kolonialisierung :whistle:

Weiterlesen

Das neue Musikforum Musik-Kompakt für und zu Fans, Musiker, Bands, VIPs, Stars, Party und Szene.

Aus zeitlichen Gründe habe ich nun den eher auf das aktuelle Musikgeschehen ausgerichtete Szene- und Musikblog Musik-Kompakt und das seinerzeit zum Musikblog entstandene Musikforum Musik-Genial und Musik-Kompakt, in ein einziges Musikforum zusammengefügt und als Musikforum relauncht unter dem Motto „Für und zu Fans, Musikern, Bands, VIPs, Stars, Party und Szene“.

Weiterhin stark vertreten im Musikforum ist natürlich das aktuelle Musikgeschehen wo es aktuelle Beiträge und Ankündigungen gibt und Fans und hart Gesottene über ihre Liebelingsmusiker, Bands, Sänger(innen) reden und tratschen können. In dem Fan Tak & Co Bereich finden sich dann einzelne Boards zu Pop, Rock, Metal, Hardcorde & Co, Hip Hop, Jazz, Blues & Co, sonstige Musikstile und natürlich den allgemeinen Fantalk. Zur Musik.

Da die Musik aber in der Regel nicht ohne Musiker funktioniert, gibt es hier auch die Abteilung zum Handwerkszeug der Musiker wie Instrumente, die eingesetzte Technik, Beratung und Tipps bei KnowHow, Fragen und Antworten. Instrumente, Technik & KnowHow beherbergt damit Gitarre & Bass, Schlagzeug & Percussion, Keys, Gesang, sonstige Instrumente, DJ’s, Computersoftware und Computerhardware, PA & Technik und dann noch die Praxis & Theorie.

Als Weiteres gibt es dann noch Werbung & Kleinanzeigen. Hier können sowohl Musiker als auch Veranstalter, Verleiher oder Produzenten ihre Werbung in mehreren Bereichen angeben. Zum einen können natürlich Musiker Bands suchen und umgekehrt. Konzerte, Veranstaltungen und Gigs können ebenso angegeben wie auch nach passenden Gigpartnern gesucht werden. Dann natürlich das leidige Thema Übungsräume für Suche und Angebote wie auch die Musiker- und Bandvorstellung wo sich jeder Musiker und Band mit Beiträgen, Songs oder ähnlichem, einer breiten Öffentlichkeit vorstellen kann.

Es gibt dann auch noch die recht junge Rubrik für HiFi und Audio, wo es um den Audiophilen Hörgenuss geht. Hier geht es um Stereoanlagen, Heimkinoanlagen, Car-HiFi und derlei musikalischen Dingen.

Und für all den sonstigen Tratsch, Klatsch und Geplauder gibt natürlich den Off-Topic-Bereich.

Somit stellt das Musik-Kompakt Musikforum die Grundlage für alle musikalisch relevanten Diskussionen und Beiträge bereit, sowohl für den passiven Zuhörer, als auch für die aktiven Musiker.

Na dann wünsche ich euch noch viel Spaß im Musikforum.

Die Partridge Familie – Die Musik-Pop-TV-Familie

Auf Die Partridge Familie bin ich erst kürzlich gestoßen. Auf der einen Seite vollkommen unbekannt und dann doch irgendwie vertraut. Ich weiß auch nicht ob ich es verdrängt habe, denn es handelt sich dabei um eine US-amerikanische TV-Serie die als Popgruppe auftrat und dabei in einem umgebauten Schulbus durch die USA tourte und in Deutschland zwischen 1972 und 1976 43 Folgen von der ARD gesendet wurde. Liegt also durchaus im möglichen, dass ich diese Sendung noch im Kindesalter miterlebt habe und dann langsam in Vergessenheit geraten ist.

Die dabei wohl bekannteste Charaktere waren Shirley Jones, David Cassidy und Susan Dey.

Und weil überall wo Fernsehen drauf steht auch meisten Verarsche drin ist erzählt uns die Wikipedia:
„Obgleich nur David Cassidy in Begleitung von Shirley Jones auf den Alben sangen und keiner der Fernsehdarsteller selbst ein Instrument spielte, wurden die Plattenalben über 25 Millionen mal gekauft und die Partridge Family wurde zum Phänomen.“

So und aufmerksam wurde ich durch dieses Video mit dem recht netten Song Money, Money:

The Partridge Family – Money Money
Weiterlesen

American Idol – Taxidriver

Der Superheld bei American Idol ist ja schon eine Nummer für sich, aber dieser Typ hier hat entgültig einen an der Waffel. Da versucht er Paula Abdul in Taxidriver manier anzumachen. Nur das richtige Feeling will bei seiner Interpretation von Rod Steward seinem Song „Do you think I’m sexy“ nicht aufkommen.

Aber als das fehlschlägt, kommt er erst richtig cool in Fahrt.

Der hat eindeutig die letzten fünf Jahre ausschließlich damit verbracht, in jede freie Minute seines Lebens, ein und die selbe Szene mit Robert De Niro aus dem Film Taxidriver anzuschauen…

American Idol – Taxidriver

Link youtube
Weiterlesen

Musik & Konzerte für Sylvester und Neujahr im Fernsehen – Pop around the clock

Fernsehen zu Sylvester mag den einen gefallen und den anderen nur einen Schauer über den Rücken jagen. Aber es gibt ja da Abhilfe und eine wirklich lohnende Alternative, die auch nebenbei laufen kann.

Ehrlich gesagt muss ich erwähnen, dass die Alternative auch schon Tradition hat, denn jedes Jahr an Silvester und Neujahr bringt 3Sat 24 Stunden lang Konzerte der großen Stars am laufendem Band. Auch dieses Jahr beginnt 3Sat um 6.00 Uhr am 31.12. mit der Ausstrahlung von Konzerten und beendet dies um 6.15 Uhr an Neujahr.

Mit dabei ist dann wieder die Creme de la Creme aus Pop und Rock mit Josh Groban, Keane, John Mayer, Foo Fighters, Lenny Kravitz, Jeff Beck and Friends, Van Morrison, David Gilmour, Toto, Eric Clapton, Sheryl Crow, ZZ Top, Deep Purple, AC/DC, Coldplay, Avril Lavigne, Ronan Keating & Boyzone, Simply Red, Elvis, Frank Sinatra, Céline Dion, Queen, Tina Turner, Kylie Minogue, Christina Aguilera, Rihanna, Beyoncé, Nelly Furtado, Sugababes, Alanis Morissette und die Sex Pistols. Das kann sich sichelrich sehen und hören lassen und da sollte auh für jeden etwas dabei sein.

Hier nun das komplette Fernsehprogramm und die musikalische Empfehlung für Silverster und Neujahr: Weiterlesen

Sesamstraße feiert 35. Geburtstag

Am 8. Januar 1973 startete der deutsche Ableger von „Sesame Street“, hierzulande Sesamstraße genannt. So feierte nun der deutsche Ableger seinen 35. Geburtstag.

Interessant auch, dass in den USA die Sesame Street ersonnen wurde, um den Analphabetismus in den USA mittels einer kindgerechten TV-Sendung zu beseitigen. Da verwundern auch nicht die zahlreichen Alphabetspiele in der Sesamstraße und warum es einen „Graf Zahl“ gibt.

Mir gefielen eigentlich die alten synchronisierten Fassungen der Sesamstraße aus den USA, mit den vielen Puppen von Jim Henson und Frank Oz sehr. Also eben jene mit Bibo und Oscar in der Tonne. Als man dann langsam anfing ein eigenes deutsches Format mit Herrn von Bödefeld, Tiffy und Samson zu erschaffen, hatte für mich das ganze enorm an Charme verloren. Überhaupt, dieser Herrn von Bödefeld… 😛

Aber zum Glück gab es da ja dann die Muppets, mit vielen neuen Puppen von Jim Henson und Frank Oz und natürlich auch Star Wars mit Yoda & Co, was dann doch viel eher mein Ding war 🙂

Den ersten, deutschen Originalsong der Sesamstraße, hatte ich sogar noch auf LP 😀

Sesamstraße – Titelsong

Link youtube

Silvester ohne „Dinner for One“?

Ja was haben sich die Leute vom ARD da den gedacht? Da wollte ich mir traditionsgemäß „Dinner for One“ ansehen und es wird an Silvester auf keinem der Programme gezeigt.

Ja was ist denn das für eine Sauerei?

Das kommt doch der Blasphemie gleich!

Silvester ohne „Dinner for One“, das geht doch mal gar nicht. Wozu zahle ich denn die GEZ-Gebühren? Und das einzige was die ARD auf der Seite des NDR anbietet, ist eine „angebliches Flashvideo, welches im Firefox-Browser überhaupt nicht läuft und wo Opera sogar komplett die Anzeige der Seite verweigert. Da hat die ARD von meiner Seite aus ja ein ganz großes Minus bekommen, was die Berechtugung der GEZ-Gebühren angeht.

Überhaupt eine Unverfrohrenheit, „Dinner for One“ nur noch im Netz anbieten zu wollen und dann auch noch so, dass es überhaupt nicht funktioniert. Da kann ich ja dann auch gleich zu Google gehen und dort wurde ich wenigstens sofort fündig. Aber wozu zahle ich nochmal die GEZ-Gebühren, wenn ich mein Fernsehmaterial überall anderswo finde, nur nicht bei den Öffentlich-Rechtlichen Sendern?

Hier geht es immerhin nicht um irgendein Stück Fernsehgeschichte, sondern um Tradition und vor allem um ein Werk, welches in der ganzen Welt berühmt und beliebt ist.

Ja liebe ARD, dass habe ihr ja mal grandios versaut!

Und wer auch „Dinner for One“ im Fernsehen vermisst hat, der kan sich nun das kultigste Silvesterfenrsehstück Deutschlands hier nun mit der ebenso kultigen, deutschen Einleitung, ansehen:

Dinner for one mit deutscher Einleitung

Casting für Das große Hessenquiz mit Jörg Bombach

Es war schon etwas merkwürdig, als mir eine nette Dame am Telefon erzählte, sie sei über unsere Bandseite auf mich aufmerksam geworden und wollte nun gerne erfahren, ob ich nicht Lust hätte mit Jörg Bombach bei der beliebten hr-Sendung, „Das große Hessenquiz“, mitzumachen.

Da ich nicht selten recht merkwürdige Anrufe über unsere Bandseite erhalte und auch schon mal für die Sendung „Wer wird Millionär?“ mit Günther Jauch angeblich umworben wurde, jedoch dort von einer Drückerfirma für die SKL, war ich etwas vorsichtig und bat mir etwas Bedenkzeit aus.

Nachdem ich mich etwas näher informiert hatte und die Seriösität betätigt bekommen hatte, sagte ich dem Angebot zu. Da wurden mir auch gleich per Telefon die ersten Fragen zu Hessen gestellt, welche ich mit viel Glück im Multiple-Choise Verfahren beantworten konnte. Somit war dann heute morgen das Videocasting beim Hessischen Rundfunk in Kassel angesagt.

Es scheint wohl auch so, dass man geziehlt nicht nur Kandidaten einladen möchte, welche sich direkt bewerben, sondern man sucht geziehlt nach speziellen Exoten im Netz, Zeitung usw. Als Musiker mit ausländischem Hintergrund, scheine ich wohl irgendwie in dieses Raster zu fallen. Also nutze ich doch gleich mal diese Gelegenheit aus.

So bin ich am Morgen relativ müde zum Hessischen Rundfunk in Kassel gegangen, wo ich erstmal erfuhr, dass dort nebenbei noch das Casting für das Gesundheitsquiz statt fand. So über den Tag verteilt erwartete man ca. 60 Personen zum Casting und beim noch ausstehenden Casting in Frankfurt hatte man gleich zwei Tage angesetzt. Damit wurde mir klar, dass meine Aussichten als Kandidat bei der Show, mehr als dürftig sein würden, was mich aber nicht davon abbrachte, mit guter Laune das Casting in Angriff zu nehmen.
Weiterlesen

Ein knallharter Filmstock

Webrocker legt mir nach Ostern ein englisches Ei Stock ins Nest. Na dann wollen wir mal ob mein Englisch ausrecht um die Fragen zu verstehen.

1. Name a movie you have seen more than 10 times.
Zählt Dinner for one?
Oder diese alten Klassiker, die man früher auf den drei Programmen zu sehen bekam, wie die Aghatha Christie Filme mit der unvergesslichen Titelmusik.

2. Name a movie you’ve seen multiple times in the theater.
Star Wars!
Und ich will mal schwer hoffen, dass sich George Lucas nochmal besinnt und die Trilogie auch zu Ende bringt und mich dabei in eine Lichtschwertrolle und insbesondere einer Kußszene mit Natalie Portman einbringt. Und mit Kußszene meine ich hier keinen Wangenkuß, sondern so richtig mit allem Drum und Drann. 😛

3. Name an actor who would make you more inclined to see a movie.
Natalie Portman & Joaqin Enriquez Beltran in oben benannter Szene? 😉
Tatsächlich versuche ich in jeden Film zu gehen, wo Robert De Niro oder Al Pacino mitwirken.

4. Name an actor who would make you less likely to see a movie.
Paris Hilton.

5. Name a movie you can and do quote from.
The Blues Brothers:
„Eine Timex Digitaluhr, zerbrochen. Ein unbenutztes Präservativ. Ein Benutztes…“
„Wir sind im Auftrag des Herrn unterwegs.“
„Oh, wir haben beide Sorten. Wir haben Country UND Western.“

6. Name a movie musical in which you know all of the lyrics to all of the songs.
Das Leben des Brian, kann doch jeder mitpfeifen oder? 😀
Aber meine Generation kennt den Song von La Boum (2) in und auswendig: „Dreams are my reality, the only kind of real fantasy…“ 😀
Sprach ich vorhin noch von Natalie Portman, wo es doch die unvergessliche Sophie Marceau gibt?

7. Name a movie you have been known to sing along with.
Oben benanntes und natürlich auch The Rocky Horror Picture Show

8. Name a movie you would recommend everyone see.
Töchter des Himmels.

9. Name a movie you own.
Ist das Leben nicht schön?

10. Name an actor who launched his/her entertainment career in another medium but who has surprised you with his/her acting chops.
Barbara Joan Streisand

11. Have you ever seen a movie in a drive-in?
Nicht wirklich, aber ich habe früher bei Mc Doof gejobbt und da habe ich so manchen Streifen im Drive-In erlebt 🙂

12. Name a movie you keep meaning to see but you just haven’t gotten around to yet
Quadrophonia

13. Ever walked out of a movie?
Ich denke nicht.

14. Name a movie that made you cry in the theater.
Hab es immer tapfer unterdrückt. Mußte ja immer den starken Beschützer für die Frauen mimen 🙂

15. Popcorn?
Aber sicher und wenn vorhanden dann aber „gesalzen“!

16. How often do you go to the movies?
Ich denke, dass kann man anhand meiner Filmkrtiken in diesem Blog recht gut ersehen.

17. What’s the last movie you saw in the theater?
Wild Hogs

18. What’s your favorite/preferred genre of movie?
Gibt es so nicht, es gibt nur gute Fime die ich bevorzuge und das geht von einfachen Dokumentationen, bis zum arschteurem Popcornkino.

19. What’s the first movie you remember seeing in the theater?
Superman und zwar den, wo auch Marlon Brando mitgewirkt hat.

20. What movie do you wish you had never seen?
Der schmale Grat. 3 Stunden lang tapfer die Augen aufgehalten, aber ich hätte doch lieber einschlafen sollen.

21. What is the weirdest movie you enjoyed?
Der Sinn des Lebens und auch so die anderen Monthy Python Filme.

22. What is the scariest movie you’ve seen?
Das Omen mit Gregory Peck und dann noch ein Freddy Krueger Film, wo ich aber nicht mehr den genauen Titel kenne.

23. What is the funniest film you have ever seen?
Das ist recht unterschiedlich und ging über die Jahre, von Charly Japplin, Jerry Lewis, Peter Seller’s, zu Monty Python.

Das ist ja ein richtiger Brocken Arbeit gewesen. Fast könnte man den Stock einen Arbeitsstock nennen.
So, aber nun ab geht der Stock ab zu Hokey, Aloha, Hüttenhilfe, Sanja und Ole.