Ein neuer Schlagzeuger

Nach zahlreichen Unzulänglichkeiten, sowohl in fachlicher, professioneller, wie auch in menschlicher Hinsicht, haben wir uns von unserem alten Schlagzeuger endlich getrennt.

Wir hatten ja noch lange die Hoffnung gehabt, er würde sich mal fangen und endlich an seinen musikalischen Defiziten arbeiten und auch mal üben, aber er verweigerte sich dessen ganz. Zum Schluss war die fachliche Kluft zu hoch, so das er musikalisch unser Niveau bei weitem unterschritt. Auch im Team als Bandmitglied wälzte er schon seit Jahren jegliche Aufgaben auf die anderen Bandmitglieder ab, übernahm keinerlei Verantwortung und selbst auf das Stattfinden von ihm organisierte Konzerte, war kein Verlass.
Da wurde dann doch letzten Endes dieser Schritt Nötig, da selbst musikalischen Laien die Fehler des Schlagzeugers auffielen und uns immer mehr gute Bekannte zu diesem Schritt geraten hatten.

Alvaro unser neuer Schlagzeuger ist uns schon ein alter Bekannter und Vollprofi im Musikgeschäft. Früher spielte schon Roger, unser Bassist mit ihm in einer Band zusammen und wir waren beim ersten Konzert von The Big Easy die Vorgruppe der besagten Band.
Alvaro selbst kommt aus Lateinamerika und ist unter anderem in Kolumbien, den Staaten, Spanien usw. dem musikalischem Geschäft nachgegangen. Dabei hat er mit solchen Leuten wie dem Flamenco Gott, Paco de Lucia und den Gipsy Kings zusammen gespielt. Heutzutage spielt er Schlagzeug und Perkussion in zahlreichen Bands.

Endlich ein Schlagzeuger der Takt- und Tempofest ist. Er beherrscht zahlreiche Rhythmen, Stile und ist flexibel zugleich. Zusätzlich ist er ein hervorragender Perkussionist, den wir in zukünftigen unplugged Konzerten einsetzen können, ohne das wir wie in der Vergangenheit, auf die Rhythmussektion verzichten müssen.

Knapp eine Wochen hatte er, um sich unser komplettes Repertoire anhand von Aufnahmen anzuhören und Notizen zu machen. Nochmals knapp drei mal Proben und fast das komplette Programm steht mit ihm. Wenn ich daran denke, dass wir mit unserem alten Schlagzeuger nahezu vor jedem Auftritt locker drei mal Üben mussten, damit er all die alten Stücke, die wir seit Jahren spielen, wieder einigermaßen korrekt spielen konnte.

Die wenigsten Stücke bedürfen einer Nachkorrektur. Dass Meiste klappt auf Anhieb und klingt so gut wie noch nie. Mit Alvaro herrscht auf Anhieb eine musikalische Harmonie, wie ich sie bisher nur mit Roger alleine hatte. Die Stücke haben Groove und Druck zugleich. Roger und ich sind begeistert.
Hier klappt auch ein echtes, konzentriertes Proben und Arbeiten an den Stücken. Fast drei Stunden konzentriertes und effektives Arbeiten mit nur kleinen Unterbrechungen und klanglich überzeugenden Resultaten. Endlich eine professionelle und zugleich menschliche Arbeitsatmosphäre.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.