Mutti ist die Beste…

Bei Alvaro fällt mir ja gleich auf, dass er uns sofort bei den Proben zur Hand geht. Das fängt beim tragen des Equipments an, dem Verkabeln und zudem bietet er uns auch sogleich Getränke an.

Wenn ich da an unseren letzten Schlagzeuger denke. In den seltensten Fällen hat er mal tragen geholfen oder uns etwas zu trinken angeboten. Oftmals dauerte es bis er zum Proben in den Keller kam, da er noch zu Ende essen musste, was Mutti ihm gemacht hatte. Na gut, Mutter ist Mutter, aber ich denke doch, dass man mit weit über 30 hier und da mal Prioritäten setzten kann und wenn man schon der Mutti nicht ein Nein sagen kann, dann sollte man in dem Alter doch auch wissen, wie man einfach mal früher Essen kann, um Zeitig zum Proben zu erscheinen. Für uns mit einer Stunde Autofahrt, war es ja auch kein Problem da zeitig anzukommen und er war ja praktisch im eigenem Haus.

So hatten wir dann die Zeit selber alles unten zu verkabeln, denn auch nach Monaten in denen wir keinen Gig hatten, stand sein Schlagzeug nicht aufgebaut auf dem Boden. Mit einem unaufgebautem Set lässt es sich natürlich auch schlecht üben. Aber auch für die Anlage die mal bei ihm stand, hatte er keine Zeit gefunden, sie anzuschließen. Das blieb dann uns überlassen, während er brav Muttis Essen aß.

Nicht selten haben wir unten schon mehrere neue Lieder vollständig einstudiert, als er erst vom Essen runter kam.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.