Ich Twitter mir einen

Eigentlich war meine erste Berührung mit Twitter, mehr als bescheiden. Ewige Ladezeiten und so etwas macht mich hyperaktives Kind einfach verrückt. Das Urteil über Twitter war für mich einfach nur Schrott.

Aber das Teil hielt sich ja nun doch etwas länger und auch Slidetone machte dort nun mit. Da wollte ich nun bei meinem verstaubtem Konto vorbeischauen, aber die Anmeldung wollte nicht klappen. Also Passwort angefordert, aber offensichtlich, konnte ich mich nicht mehr an den Benutzernamen erinnern oder ich hab ständig irgendwo ständig einen Tippfehler reingehauen. Also auch der erneute Versuch scheiterte, da ich nicht in das Teil hineinkam und kein Bock hatte, nun nochmal ein Konto einzurichten.

Als ich dann ließ, dass auch Nerdcore sich den Massen nicht wiedersetzen konnte, habe ich es erneut versucht und beim fünften mal, passten sowohl Benutzername, wie auch Passwort. Naja, dann habe ich mich mal rangemacht und mich etwas näher mit dem Teil beschäftigt und nun bin ich mal gespannt, was aus dem Twitterzeug so wird. Falls mir die Zugansdaten wieder nicht einfallen sollten, kann ich ja immer noch per Handy posten. 😎

Eine Antwort auf „Ich Twitter mir einen“

  1. So, nachdem ich mich nun zwei Tage aktiv mit Twitter beschäftige, nun ein kurzes Resümee. Ich habe 30 Freunde und 8 Leute, so tun, als würden sie mein Geschriebenes Getwittere lesen.

    Und was bringt es? Naja, kann man schwer sagen, auf jeden Fall habe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.