MacBook Air – Das flachste Notebook der Welt

Wow, da hat Apple mit dem MacBook Air aber einen Knüller gelandet. Das Teil ist ja so dünn, dass man Angst hat es an zufassen. So dick wie ein Zeigefinger und wiegt nur 1,36 Kg.

MacBook Air Werbespot

Spezifkationen:
13,3″-LED-LCD (glossy) mit 1280×800
1,6 oder 1,8GHz Core 2 Duo
4MB L2-Cache
800MHz FSB
Intel GMA X3100 Grafik
2GB SDRAM
80GB Parallel ATA-HD oder 64GB SSD
1xUSB 2.0, Micro-DVI und Audio-Out
802.11n und Bluetooth 2.1+EDR integriert
hintergrundbeleuchtete Tastatur
Multitouch-Trackpad.
iSight integriert.
MagSafe
Integrierter 37-Watt-Lithium-Polymer-Akku
5 Stunden Akkulaufzeit („wireless productivity“)
optional: MacBook Air UBS Superdrive
optional: Apple USB Ethernet Adapter

Mit dem fehlendem Firewire und damit nur einem Anschluß an die Prerepheriewelt mit einem USB-Anschluß, aber definitiv zu wenig für mein Vorhaben und mit 1.699,- Euro (bis zu 2.868,- Euro) auch ein wenig zu teuer, nur fürs flach sein und Multitouchpad haben.

6 Antworten auf „MacBook Air – Das flachste Notebook der Welt“

  1. Tja, ich weiß auch noch nicht. Woher hast Du denn den Preis, ich meine den letztgenannten? Sind die Preise für alle Spezifikationen schon bekannt? Auf der Apple-Seite steht nur ab 1.699,- EUR.

  2. Sport ist (natürlich) optimal. Ich find nur das fehlende optische Laufwerk problematisch und hätte immer Angst ich würde es kaputt machen beim Tippen.

    Achja, der Preis ist natürlich auch Blödsinn 🙂

  3. Naja, das Notebook ist halt eben als Notebook, rsp Notizbuch gedacht….meiner Meinung nach ein Hit, endlich mal ein Teil das leicht, schön und das Beste aus allen OS‘ enthält, seit dem Intel Update.

    Apple erfindet (designt) meiner Meinung nach einfach die einfachsten und effektivsten Geräte, auch wenn das Preis/Leistungsverhältniss in dem Sinn nicht so gut ist… 😉

  4. Der Apple MacBook Air mit 64 GB Solid-State-Festplatte und ein bisschen mehr Mhz kostet Eur 2.868,00.

    Kann man so bei [url=http://store.apple.com/Apple/WebObjects/germanstore.woa/wa/RSLID?nnmm=browse&mco=639BD6F7&node=home/shop_mac/family/macbook_air]Apple nachlesen[/url].

  5. Das mit der Solid-State Disk ist ja ganz nett, aber noch unverhältnismäßig teuer. Da sollte man als Anwender einfach noch 1-2 Jahre ins Land gehen lassen. Ansonsten bin ich aber vom Air ziemlich begeistert und bin „thrilled about“ the Fact, dass mein Vater sich umgehend eins kaufen wird (und womöglich eine Time Capsule gleich dazu, wenn schon denn schon 😉

  6. Nun haben nach langem Warten doch noch die die neuen MacBooks und MacBooks Pro ihren Einzug in den Apple-Store geschafft.

    Allen gemeinsam ist, dass sie jetzt mit höher getakteten Prozessoren daherkommen und auch die Festplatten um einiges üppiger ausfa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.