Ich habe teuer gesündigt und unterlag der sündigen Verführung

Lange, sehr lange habe ich überlegt, verglichen, abgewägt und nochmals verglichen und abgewägt aber am Ende gab es einfach kein ausweichen. Spätestens seit dem Produktupdate am Dienstag, war die Konfiguration genau so, wie ich sie ursprünglich haben wollte und dies auch noch günstiger als zuvor.

Ja wie hätte ich mich dagegen noch wehren können?

Und dann dieser Zufall, als bei einem verspäteten Besuch der Apple-Store doch eigentlich schon längst hätte geschlossen sein sollen, aber wegen einer Präsentation dann doch noch geöffnet war und ich somit dort einfach nach dem Objekt der Begierte anfragen konnte.

Durften denn all diese Zeichen so einfach ignoriert werden? Das war doch ein Wink des Schicksales! Eine Fügung derer ich mich einfach hingeben musste!

Und so habe ich es denn auch gewagt. Es war nicht leicht und es hat durchaus seinen teuren Preis. Aber nun ist es vollbracht.

MacHEADS Trailer

Link youtube

3 Antworten auf „Ich habe teuer gesündigt und unterlag der sündigen Verführung“

  1. Na also, hat sich die die einstige Begierde in Sünde und dann doch in glückliche Hingabe aufgelöst?! 🙂 Herzlichen Glückwunsch, und natürlich: „Willkommen bei den Guten!“

  2. Gut, schon bei meinem iPod hat sich leider herausgestellt, dass sich mit der Zeit Staub hinter der Glasscheibe und dem Display einfindet. Nicht gerade so toll, wenn man besagtes Video-iPod hat und sich beim Filme anschauen der Staub eher negativ auswirkt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.